Visionssuche

Visionssuche, Vision Quest, Heldenreise, Reise zu dir Selbst

Begriffe die ein und das Selbe Be-Deuten
Alle grossen Meister sind auf eine Visionssuche oder eine Heldenreise gegangen.
Buddha
setzte sich nach jahrelanger Reise mit vielen Selbstfindungspraktiken, neun Tage unter den Bodhi-Baum. Dort hat er, dadurch dass er nichts mehr tat, Weisheit erlangt, die er unter sein Volk brachte.
Jesus ging 40 Tage allein in die Wüste um Klarheit für sich und sein rechtes Tun zu erlangen.
Moses verweilt 40 Tage auf dem Berg Sinai und empfängt dort Lebensweisheiten.
Mohamed reist mit Erzengel Gabriel durch das Universum und auch er erfährt seine Wahrheit.
Dadurch sind die jeweiligen Religionen entstanden. Was daraus wurde, ist eine andere Geschichte.
Was diese Meister gemeinsam verbindet ist, dass sie ihre vertraute und beschützte Umgebung verlassen mussten, um Klarheit für sich und das Volk, mit denen sie lebten, zu erfahren. Alle Meister und diese sind nicht die Einzigen, gingen auf ihre eigene Heldenreise. Allein in der Abgeschiedenheit, verbunden mit der Natur und sich selbst, haben sie ihre eigene Wahrheit, was sie sind und wer sie sind erkannt. Geläutert, mit einer neuen Kraft für ihr Leben sind sie zurückgekommen und haben das Erfahrene, mit ihresgleichen geteilt. Auch in unseren Kulturen gibt es Heldengeschichten, wo sich die Heldin oder der Held aus seinem Dasein mit Mut, sich aus den vertrauten Mauern des Selbst zu befreien. Das sind unsere Märchen. Hänsel und Gretel, Rotkäppchen, Der Froschkönig, Rapunzel, Hänschen Klein ging allein in die weite Welt hinein…… und legendär Frau Holle. Es braucht einen unbändigen Willen und ein verlangen in den Brunnen zu springen, um sich Selbst zu erfahren, es braucht einen inneren RUF.
Mit meinen Worten und der Frage «BIN ICH WIRKLICH DAS WAS ICH GLAUBE ZU SEIN» und/oder «TUE ICH NUR DAS, WAS ANDERE VON MIR ERWARTEN»?
Es gibt auch neuzeitliche Geschichten wie Harry Potter, Herr der Ringe, Game of Thrones………
Alles Geschichten wo der Held und die Heldin die vertraute Umgebung verlassen müssen, um die eigene Innere Welt zu erforschen, zu befreien oder gar zu retten, um dann in einer gestärkten neuen Grösse zurück zu kommen.
Alle haben sie die Meisterschaft für ihr eigenes Leben erlangt. Das nennen wir «Initiation» = Hineinführen in die nächst höhere Ebene.
Initiationsgeschichten die von den jeweiligen Schreibern aus ihrem Innern erzählt, gehört, oder selbst erfahren, auf das Papier gebracht haben. Das sind Lebensgeschichten mit einer tiefen inneren Wahrheit, symbolisch erzählt werden und so einen Ausdruck oder ein Bild bekommen. Das sind Geschichten von wahren Heldinnen und Helden -
Eine / Einer davon bist Du.
Was all die Geschichten, alt und neu, gemeinsam haben ist: Sie finden alle draussen in der Natur statt. Alles in der Natur ist miteinander verbunden und du bist Natur. Damit ist die Natur der Spiegel deiner Seele, die dich selbst und dein Selbst erkennen lässt.
Wir begleiten dich auf deiner HeldInnenReise an unserem Visionssuche-Seminar (Visionquest) im Tessin
vom 2.– 12. Juni 2024.



Erfahrungsberichte von  VisionssucheTeilnehmerInnen 
Vor etwa zweieinhalb Jahren habe ich zum ersten Mal von der Visionssuche gehört. Eine liebe Freundin erzählte mir begeistert von ihren Erfahrungen und ich hörte gespannt und fast ehrfürchtig zu. Ich fand die Idee damals schon super interessant, konnte es mir jedoch gar nicht vorstellen. Vier Tage und vier Nächte ganz alleine in der Natur, nur mit dem nötigsten und fastend? 
Es erschien mir unmöglich! Doch der Samen wurde damals schon gepflanzt… 
Denn bereits im Jahr darauf lernte ich in meiner Ausbildungs-Klasse Bettina Lambrigger kennen. Sie und ihr Partner Andres Ettlin von der Samsara Gemeinschaftspraxis bieten schon seit vielen Jahren Visionssuchen an. Ich besuchte dann zwei Schwitzhütten und andere Rituale bei ihnen in Kloten. Und ich wusste: eines Tages würde ich auch auf Visionssuche gehen! 
Bereits letztes Jahr legte ich meine diesjährigen Sommerferien so, dass ich die Visionssuche theoretisch hätte machen können. Definitiv angemeldet habe ich mich jedoch erst drei Wochen vorher… Anscheinend gehört das lange „Werweisen” und „Hin-und-her-gerissen-sein“ bereits zum Prozess. 
So ging es also am 19. Juli für zwölf Tage ins Tessin, für ein Abenteuer der besonderen Art: eine Reise nach Innen! Ich kann nicht beschreiben, wie unendlich froh und dankbar ich bin, dass ich mich für diese Visionssuche entschieden habe. Es war mitunter einer meiner besten Entscheidungen! Alles hat gepasst. Der Zeitpunkt, die Menschen, die Themen. Nach einem sehr bewegten Jahr mit vielen Veränderungen wusste ich: Ich war bereit! Ich habe mich eingelassen und wurde reich beschenkt. Es lässt sich nicht in Worte fassen, was so eine Reise von der Fülle in die Leere und wieder zurück in die Fülle in einem auslöst. Das kann nur jeder für sich selbst erfahren. Doch etwas weiss ich mit Gewissheit: die Frau, die am 19. Juli ins Tessin gereist ist, ist nicht die selbe, die am 31. Juli wieder zurückgekehrt ist. Nicht wirklich. Es fühlt sich so an, als würde ich einen leuchtenden Schatz in meiner Brust tragen. 
Ich durfte so vieles erleben, erkennen, fühlen in dieser Zeit. Es wurde Neues in mir angelegt, Altes geheilt. 
Meine Seele durfte atmen, sich zeigen und so wurde eine Wahrheit in mir freigelegt, die mir zuvor noch nie in dieser Klarheit bewusst war. Und ich spüre bereits, wie sich diese Erkenntnisse und Erfahrungen in meinem Alltag zu manifestieren beginnen. Für alle, die sich berührt und angesprochen fühlen, neugierig und interessiert sind: schaut euch die Webseite von Bettina und Andres an, spürt in euch hinein, lasst es wirken. Sie haben viele tolle Events und Rituale. Und wer weiss: vielleicht werdet auch ihr euch eines Tages mutig auf diese wunderbare Reise zu euch selbst machen. Ich wünsche es euch von Herzen!
R.F. 28J. VS 2015

Dank dieser tollen Visionssuche komme ich endlich weiter auf dem Pfad des Erwachens.
Etwas das ich schon lange ersehnt habe.
ich freue mich auf die spirituellen Herausforderungen in meinem letzten Lebensabschnitt.
Euch beiden ganz herzlichen Dank für die, aus meiner Sicht perfekt und mit Liebe organisierte Visionssuche.
FS. 67J. VS 2020

Die Visionssuche war für mich der einzige Weg effektiv und zuverlässig zu meiner Herzensangelegenheit und Klarheit zu kommen. 
Gestern war der vierte Tag zu Hause. Ost-Tag! 
Ich war den halben Tag mit einem Freund und Handwerker in meinem Garten, habe Ideen verdichtet, konkretisiert, Prioritäten gesetzt. 
Es gibt kein Zurück mehr und die Visionärin geht mutig ihren Weg um Welten zu verbinden. 
Aus tiefstem Herzen danke ich Bettina und Andres für die authentische und starke Leitung. 
Es gelang ihnen immer eine Athmosphäre zu schaffen, in der wir Quester uns wohl fühlen konnten, 
obwohl wir dermassen offen, verletzbar und seelisch schutzlos waren. 
Danke für den Respekt. 
ME. 58J. VS 2020

Das neue Leben setzt sich in Bewegung. 
"Die Visionssuche war eine einmalige Erfahrung und wie sich gerade zeigt der entscheidende Wendepunkt, um mein Leben in die eigenen Hände zu nehmen und endlich für die Dinge aktiv zu werden, die mir am Herzen liegen." 
Ich staune wirklich sehr: ich habe an Handlungskraft gewonnen und setze Dinge um, ganz Kleine, 
aber auch Grössere, die ich vorher lange vor mir hergeschoben habe. 
Habe mehr Kapazität, mich zu konzentrieren und tue "es" einfach.
Herzlichen Dank für Euer WIrken und Sein.
MH. 37J. VS 2020

Gute Gründe auf Visionssuche - Visionsreise zu gehen:

  • du willst eine persönliche Krise meistern
  • du spürst eine Veränderung, aber weisst noch nicht wohin
  • du stehst an der Schwelle zu einer neuen Lebensphase
  • du willst eine Trennung besiegeln
  • du willst eine neue Beziehung beginnen
  • du möchtest deinen Ängsten begegnen und sie in Kraft umwandeln
  • du möchtest Abhängigkeiten und einengende Muster zurücklassen
  • du möchtest mehr Vertrauen in dich entwickeln und dich wertschätzen
  • du möchtest mehr Klarheit und Harmonie in dein Leben bringen
  • ua auch bei Burnout, Loslösung, Midlife Crisis, Krankheit, Sinnsuche, Trauer

Ablauf der 12-Tägigen Visionssuche

1 Tag Vorbereitung zu Hause
Medizinwanderung 

4 Tage Vorbereitungszeit
Übungen in der Natur, Klärung der persönlichen Absicht, praktischen Details wie Sicherheitssystem und Fasten.

4
 Tage Rückzug in den Bergen
Jede/r verbringt dort 4 Tage an einem selbstgewählten Platz. Das Betreuerteam sorgt für die notwendige Sicherheit. Du streifst alles «Tun-Müssen» den ganzen alten Ballast von dir ab. Du entleerst dich, um Neues in dir aufnehmen zu können.

4 Tage Nachbearbeitungszeit
Austausch und Verarbeitung der Erlebnisse, wird überlegt, wie du all dies in deinen Alltag einbringen kannst.

Leiterteam

Bettina Lambrigger, Andres Ettlin und andere

Initiatorische- & Naturpädagogische-Arbeit

  • Medizinwanderung
  • 24 h SOLO
  • Rituale bei Schulabgang
  • Initiation ins Frau Sein
  • Reise zur eigenen Persönlichkeit mit Hilfe der 5 Archetypen
  • Natur-Rituale bei Taufe, Hochzeit und Tod
  • Kinder-Indianertag für Schulen
  • Team-Bildung und Naturcoaching
Schamanismus Visionssuche

Samsara Begegnen
Hohstrasse 1
8302 Kloten
Bettina Lambrigger +41 (0) 79 232 34 43
Andres Ettlin +41 (0) 79 645 84 16
E-Mail:
E-Mail:

Umsetzung und Programmierung Copyright © 2019 clip interactive GmbH